Gesund für Mensch, aber nicht für Hund

Nüsse 001

Die Walnüsse fallen – ein Fest für Bijou wie in jedem Jahr. Die Nüsse, deren Schale vorgeknackt sind, kaut sie hingebungsvoll aus. Und das, obwohl frische Nüsse eigentlich für Hunde Gefahren bergen, denn sie können auch Schimmelpilze enthalten, die zu Nervenkrämpfen führen. Allerdings ist das bisher noch nicht vorgekommen. Denn ist Bijou zu faul, selbst die Schale zu knacken. Das muss Frauchen machen und das wiederum erkennt schimmelige Nüsse…..

Ansonsten gilt: Was für den Menschen gesund ist, nämlich viel Obst und Gemüse, kann beim Hund gesundheitsschädlich sein und sogar schwere Vergiftungen auslösen. Das gilt besonders für Trauben und Rosinen, die nach neuesten Untersuchungen in einer Menge von 14 Gramm pro Kilo Körpergewicht sogar zum Tod führen können. Auch Nachtschattengewächse wie Tomaten sind für Hundekörper nicht verträglich. Zwiebeln enthalten das für Hunde giftige Alliin, eine Schwefelverbindung, die auch in Knoblauch enthalten ist und die roten Blutkörperchen zum Platzen bringen kann. Geringe Mengen von Knoblauch sollen jedoch gegen Zecken helfen.

Mehr dazu gibt es ab Oktober im Buch.

FacebookTwitterGoogle+Share