Emile und Bijou in Holland und beim Golfen

Amsterdam (40)

Emile und Bijou waren nicht nur wieder auf Reisen in Holland, sondern kürzlich auch beim Golfspielen. Denn beim Golfclub Burg Overbach in Much sind Hunde seit 2016 gern gesehene Gäste. Laut Günter Widl, dem Geschäftsführer des auf den früheren Ländereien der alten Wasserburg Overbach befindlichen Platzes, hatten die Hundebesitzer unter den Golfern immer wieder danach gefragt, ob sie ihre Tiere mitbringen dürfen. Allerdings gingen die Meinungen, ob man dies zulassen sollte unter den 650 Mitgliedern auseinander. Manche befürchteten Verschmutzungen und Belästigungen und sorgten sich um die Wildtiere.

Denn auf dem Mucher Golfplatz, der im Juli eine Zertifizierung in Bronze „Golf & Natur“ wegen seiner Naturnähe bekam, tummeln sich zahlreiche davon. Zum einen halten Highland-Rinder die Randbereiche frei, zum anderen sind oftmals Fuchs und Hase auf dem Platz zu Gast. Laut Widl spielen manchmal sogar Fuchs-Welpen, die in den Randbereichen von aufgezogen werden, mit den Golfbällen. Auch die Krähen vergreifen sich schon mal gerne an den weißen Bällen und klauen sie den Golfern.

Kanada- und Nilgänse nutzen die Biotope auf dem Platz ebenso als Brutstätte wie der Milan, von dem es gleich drei Brutpaare gibt. Der Eisvogel tummelt sich an den Gewässern ebenso wie der Fischreiher sowie die Ringelnatter. Neben Bussarden und Eulen fühlen sich zudem verschiedene Fledermausarten hier wohl. Viele von ihnen leben in den Obergeschossen der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Burg Overbach. Denn der Golfclub, der die Burg im Jahr 1984 erwarb, nutzt nur die unteren Geschosse als Geschäftsräume.

Hunde jedenfalls sind nach einem Probelauf in 2014 mit einem Hundetag in der Woche nun an sieben Tagen erlaubt. Sie dürfen an der Leine mit. Am zweiten September-Wochenende gab es sogar den ersten „4-Pfoten-Cup“ über neun Löcher für Golfer mit und ohne Hund. Das Turnier wurde von einer Tierarztpraxis gesponsert und sein Erlös ging an das Tierheim des Rhein-Sieg-Kreises (http://www.golfclub-burg-overbach.de).
Emile und Bijou haben aber nicht mitgespielt – sie waren ja schließlich in Holland.
Der Campingplatz De Badhoeve (http://www.campingdebadhoeve.nl), neun Kilometer von Amsterdam entfernt, war ebenso hundefreundlich wie der Badeort Katwijk aan Zee.

GolfenmitHund 028

GolfenmitHund 021

FacebookTwitterGoogle+Share